Unsere Samenbank in Graz - Sicher & Diskret

Samenbank

Wir stellen Samenproben einwandfreier Spender bereit.

Aus unterschiedlichen Gründen können manche Menschen keine Samenzellen produzieren. Um dennoch den ersehnten Kinderwunsch zu erfüllen, bieten wir Samenzellen von ausgesuchten und besonders qualifizierten Spendern an. Sicher und diskret: Unsere Samenbank in Graz.

Gesetzeslage

Auszüge aus dem Fortpflanzungsmedizingesetz:

Die Untersuchung des Dritten und seines Samens hat sicherzustellen, dass nach dem jeweiligen Stand der medizinischen Wissenschaft und Erfahrung der Samen fortpflanzungsfähig ist und durch seine Verwendung keine gesundheitlichen Gefahren für die Frau oder das gewünschte Kind entstehen können.

Der Samen eines Dritten darf für eine medizinisch unterstützte Fortpflanzung nur verwendet werden, wenn der Dritte einer solchen Verwendung und der Erteilung von Auskünften der Krankenanstalt gegenüber schriftlich zugestimmt hat. Die Zustimmung kann jederzeit mit der Wirkung widerrufen werden, dass jede weitere Verwendung unzulässig ist.

Ein Dritter darf seinen Samen für Zwecke der medizinisch unterstützten Fortpflanzung stets nur derselben Krankenanstalt zur Verfügung stellen. Die Zurverfügungstellung von Samen für eine medizinisch unterstützte Fortpflanzung darf nicht Gegenstand eines entgeltlichen Rechtsgeschäfts sein.

Dem mit dem Samen eines Dritten gezeugten Kind ist auf dessen Verlangen nach Vollendung des vierzehnten Lebensjahrs Einsicht in die Aufzeichnungen zu gewähren und daraus Auskunft zu erteilen.

Empfänger

Samenauswahl

Die freiwilligen Spender müssen strengste Kriterien erfüllen und sich regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen einfinden. Dabei spielen u.a. die absolute Infektionsfreiheit, der vollkommene Ausschluss von Erbkrankheiten, die Integrität und die Fertilität eine große Rolle. Der Name des Spenders bleibt anonym. Er erfährt nicht, welche Empfängerin seinen Samen bekommt.

Verlauf für die Empfängerin

Die Behandlung kann sowohl im natürlichen, als auch im medikamentös ausgelösten Zyklus stattfinden. Danach erfolgt die Insemination. Dabei wird der speziell aufbereitete Fremdsamen mit Hilfe eines dünnen Katheters in die Gebärmutterhöhle eingespült.

Spender

Voraussetzungen

  • Gute Gesundheit 
  • Zwischen 20-40 Jahre alt 
  • In der Umgebung wohnhaft, damit regelmäßige Besuche bei uns möglich sind 
  • Gute Samenqualität nach WHO-Kriterien

Ausschlusskriterien

  • Bekannte Erbkrankheiten beim Spender und seiner Familie
  • Häufig wechselnde Sexualpartner 
  • Drogen- und übermäßiger Alkoholkonsum 
  • Infektionskrankheiten
  • Spenden in anderen Samenbanken

Ablauf

Nach erfolgter Bewerbung wird ein Termin zum Erstkontakt vereinbart. Dies umfasst ein ärztliches Gespräch inklusive Gesundheitsprüfung und Probespende. Falls nach einer bestimmten Quarantänezeit die Kriterien als Spender erfüllt sind, werden anschließend Spendetermine und Kontrolluntersuchungen vereinbart.

Ausgleich der Inanspruchnahme

Für jeden notwendigen Termin im Institut erhält der Spender 90,- Euro und zusätzlich das amtliche Kilometergeld.

Bewerbung

Die Bewerbung als Samenspender kann telefonisch im Rahmen unserer Öffnungszeiten unter der Tel. Nr.: +43 (0) 3136 55 111 erfolgen oder über das Bewerbungsformular erfolgen.