20 Jahre voller Geschichten

 

Wir teilen mit Ihnen 20 Jahre voller Freude, spannender Erlebnisse und Veränderungen. Hier finden Sie unsere schönsten Ereignisse aus 20 Jahren Das Kinderwunsch Institut. Einfach anklicken und nachlesen.

Am 19.09.1999 wurde die Ordination mit einer Segung eröffnet. Der damalige Bürgermeister Anton Weber gratulierte mit seiner Gattin im ersten Besprechungsraum der Ordination. Über 200 Gäste folgten der Einladung von Dr. Michael Schenk und Gattin Claudia. Die Ordination war im Privathaus untergebracht und die Adaptierung der Eingriffsräume im Untergeschoss war in Vorbereitung.

Kleine Unterschrift, große Pläne!

Mit einer Unterschrift von Dr.Michael  Schenk und seiner Gattin Claudia Schenk-Hauschka wurde “Das Kinderwunsch Institut Schenk GmbH” am 17.12.1999 aus der Taufe gehoben. Jetzt konnte uns nichts mehr stoppen: angefangen mit Umbauarbeiten im Keller (Kryolager, Eingriffsraum, Aufwachraum, Zugang PatientInnen zum Eingriffsraum, Dr. Michael Schenk im fertigen IVF-Labor) fanden im Februar 2001 erste Punktionen statt.

Mit steigender Patientenzahl, stieg auch der Wunsch nach mehr Platz und wir begannen 2003 unseren Neubau zu planen. Im November 2004 siedelten wir dann in das neue Gebäude.

2004 - Endlich Spatenstich und Baustart von “Das Kinderwunsch Institut”. Mit dabei: Dr. Michael Schenk, seine Frau Claudia Schenk-Hauschka, gerade schwanger mit Hannah, sowie der Bürgermeister, der Bauplaner Max Stoisser und Tochter Helene.

Mit Baukran und schweren Baufahrzeugen war es nur eine Frage der Zeit bis der Neubau Form annahm. Erste Säulen wurden aufgestellt auf denen das Gebäude errichtet wurde. Ein großer Erdhügel eignete sich perfekt für den Spaziergang der kleinen Helene mit Mama und Papa. Dann fehlte nur noch der Trockenbau. Am 26.11.2004 war es endlich soweit wir zogen mit der Praxis von unserem Wohnhaus in den Neubau um. Am 21.01.2005 konnten wir das Gebäude dann endlich offiziell eröffnen!

2009 - Es wird umgebaut!

Für ein besseres Wohlfühlerlebnis unserer PatientInnen und um mehr Platz zu schaffen beschlossen wir im Kinderwunsch Institut umzubauen. Schon beim Eintreten sollte für unsere PatientInnen eine angenehme Wohlfühl-Atmosphäre entstehen. Daher verglasten wir den vorher offenen Aufgang für angenehmere Temperaturen und verfliesten unsere Wendeltreppe. Außerdem integrierten wir einen Wasserfall, der seither bei den PatientInnen für etwas Entspannung sorgt. Für mehr Platz sorgte der Umbau des Atriums, unserem damaligen Wintergarten, zum neuen Besprechungsraum.

Um den Umbau für unsere PatientInnen möglichst angenehm zu gestalten verlegten wir ihn auf die Ferienzeit im August und siedelten zwischenzeitlich mit der Ordination wieder in unser Wohnhaus wo das Institut ursprünglich war. Dann standen uns nur noch die finale Reinigung und das Bilderaufhängen bevor und wir beschlossen uns vor der Wiedereröffnung noch drei Tage Urlaub zu gönnen.

Bei unserer Rückkehr stellten wir überraschend fest, dass die damalige Putzfirma die finale Reinigung im Kinderwunsch Institut nicht übernommen hatte. Jetzt musste alles schnell gehen, denn das Institut sollte am nächsten Tag in aller Früh wieder eröffnet werden. Als Notmaßnahme trommelten wir all unsere MitarbeiterInnen zusammen und reinigten bis 3 Uhr früh alle Spuren, die noch vom Umbau übrig waren. Pünktlich um 7 Uhr Früh erstrahlte das Kinderwunsch Institut bei der Eröffnung wieder in vollem Glanz.

 

 

Unsere Website wurde bunt!

Um unsere Inhalte noch übersichtlicher und aktueller zu gestalten haben wir 2012 unsere Website überarbeitet. Auch unser Logo wurde frischer gestaltet und ein neuer Newsletter geboren.

Viel Gelächter gab es beim Fotoshooting für unsere Website-Bilder, bei dem sechs Kinder verschiedene bunte Szenen darstellten. Es wurde Fußball gespielt, ein Menschenturm gebaut und eine bunte Party mit Luftballons gefeiert - und das alles liegend am Boden. Ein Fotograf und zwei Assistentinnen brachten die Kinder in Position und motivierten sie auch noch nach drei Stunden, ihr Bestes zu geben. Fotografiert wurde von einer ferngesteuerten Kamera, die an der Decke befestigt wurde. Danach stärkten wir uns gemeinsam am köstlichen Buffet.

Bei einer In-vitro-Fertilisation sind die Erfolgschancen schwanger zu werden sehr hoch. Doch durch die hohe Hormonzufuhr in der Zeit der Behandlung schrecken viele Frauen davor zurück. Auch die Angst vor Injektionen brachte viele Patientinnen dazu sich dagegen zu entscheiden. Seit über 6 Jahren ist nun alles anders, denn 2013 führten wir die neue, naturnahe Methode “IVF pure” ein, bei der die Hormonbehandlung ausgelassen wird.

Bei dieser Methode wählt einfach die Natur die optimale Eizelle im Zyklus aus, die dann befruchtet wird. Wir empfehlen seither Frauen unter 35, die mit Kinderwunsch zu uns kommen, diese schonende IVF-Methode. Die hormonfreie “IVF pure” ist für uns eine große Chance, um noch mehr kinderlosen Paaren zu ihrem Glück zu verhelfen und brachte unseren Patientinnen noch mehr Wohlbefinden beim entspannten schwanger werden.

Lesen Sie hier wie IVF pure und active funktionieren!

 

Seit Sommer 2014, als einer der Ersten in Europa, überwachen wir die Entwicklung ihrer Embryonen mit Zeitraffervideos.

Das hat mehrere Vorteile:
1. Die Embryonen bleiben immer in optimal „karibischen“ Bedingungen, 37 Grad im Schatten,100 % Luftfeuchtigkeit und das im Dunkeln, also wie im Eileiter der Mama.
2. Trotzdem sehen wir durch eine im Brutschrank bewegliche Kamera, alles was der Embryo tut und nicht tut, ohne ihn aus dem Brutschrank nehmen zu müssen.
3. Damit sehen wir viel mehr und können gemeinsam im Team jene Embryonen finden, die das höchste Potential haben eine Schwangerschaft zu erreichen.

Die Ergebnisse 2014 waren überzeugend. Bereits 2015 wollten wir allen Patientenpaaren diese Technologie anbieten können. Das zweite Embryoskop kam im Jänner 2015. Wir waren damit weltweit eines der ersten Institute die Time Lapse Kultur zu 100 % eingesetzt haben. Das Auffinden der Embryonen mit der besten Überlebensfähigkeit wird wesentlich erleichtert. Die Zeit bis zum Eintritt einer Schwangerschaft wurde deutlich verkürzt. Die Anzahl nicht notwendiger Embryotransfers signifikant reduziert.

 

 

2015 hat das Kinderwunsch Institut Zuwachs in Form des neuen Forschungszentrums FRED (kurz für Fertility, Research, Education, Development) bekommen. Vier Monate lang wurde fleißig umgebaut, um Forschung und Anwendung einander näher zu bringen. Auf 250 Quadratmetern wird seither für die Weiterentwicklung von Kinderwunsch-Therapien geforscht.
 
Auch in der Wissenschaft heißt es: „Früh übt sich wer eine Meisterin oder ein Meister werden will!“ Für die ForscherInnen von morgen hat Claudia Schenk-Hauschka gemeinsam mit ihrem Mann 2015 das Bildungsprojekt Wunder Leben gegründet. Das Projekt wurde von der FFG gefördert, um junge Menschen für Wissenschaft und Forschung in Richtung "Fortpflanzung und Genetik" zu begeistern. Unternehmenspartner waren Das Kinderwunsch Institut Schenk GmbH,  FH Joanneum GmbH,  Infineon Technologies Austria AG und singleCELLdimensions Genetics for Life GmbH. Wissenschaftliche Partner waren die Medizinische Universität Graz und FRED.

Mehr zum Projekt Wunder Leben unter: www.wunder-leben.at
Mehr zu FRED unter: www.kinderwunsch-institut.at/forschung/fred

Als Dr. Schenk 2015 von einem Kongress in Amerika zurückkam war er hellauf begeistert. Er hatte zwei neue Geräte entdeckt: Den Vitrifikator “Gavi” und den miniaturisierten Inkubator “Geri”. Und eines war klar - sie mussten Teil unseres Embryologie Labors werden. 2016 war es endlich soweit, als zwei von einigen wenigen in ganz Europa kamen “Gavi” und “Geri” zu uns in das Kinderwunsch Institut.

Was macht die beiden so besonders?
“Gavi” ist ein Einfrierroboter. Er kühlt Eizellen und Embryonen in kürzester Zeit, auf Millisekunde genau schonend auf -196°C ab. Die Eizelle, der Embryo wird dadurch besonders schonend entwässert und dann eingefroren und wir verlieren kaum Embryonen/Eizellen beim Wiedererwärmen.

“Geri” unterstützt durch individuelle einstellbare Inkubationskammern Embryonen beim Wachstum, das heißt die Embryonen einer Patientin haben ihre ganz private Suite für die Entwicklung. Durch die Time-Lapse Technologie beobachten wir unsere Gäste in der Suite, ohne sie aus der privaten, individuell eingestellten Suite nehmen zu müssen. Das bringt ungestörte Erlebnishotellerie für ihre Embryonen und wesentlich mehr Chance eine Schwangerschaft zu erreichen.

“Gavi” und “Geri” sind sind unserer DANN: Das beste ist gerade gut genug für unsere präzise Arbeit auf dem Weg Ihnen zu einer Schwangerschaft zu verhelfen. Mehr zu "Gavi" und "Geri"...

 

2017 lag das Durchschnittsalter der Paare, die mit Kinderwunsch zu uns zum Erstgespräch kamen bei 36,6 Jahren. Oft waren dann invasive Therapien für eine Schwangerschaft nötig. Deswegen haben wir 2017 unsere Initiative 32 gestartet, weil wir entdeckt haben, dass die meisten Paare bereits FÜNF! Jahre einen Kinderwunsch haben, wenn sie in diesem Alter kommen.

Mit 32 ist aber die Chance schwanger zu werden doppelt so hoch, wie mit fast 37. Uns war klar wir müssen die Paare früher behandeln können.

Die Initiative 32 war geboren. Frühzeitige Vorhersage der Fruchtbarkeit durch eine Fortpflanzungsmedizinische Gesundenuntersuchung zeigt die Ausgangssituation und schafft Handlungs-, Planungs- und Entscheidungsfreiheit für alle Paare. Ein einfacher Fruchtbarkeits-Test zeigt, wie groß die Eizellreserve noch ist und wie viele Jahre die Frau noch fruchtbar sein wird. Das gibt neben Sicherheit auch die Chance auf frühzeitiges Eingreifen im Ernstfall.

Die Initiative 32 zeigt Erfolg: Mittlerweile ist das Alter beim Erstgespräch, um über 2 Jahre gesunken und die Chancen auf eine Schwangerschaft gestiegen. Danke für das viele Teilen und Beteiligen bei unserer Initiative 32. Mehr zur Initiative 32...

 

Ein kleines und gleichzeitig großes Wunder war Ende 2018 die Geburt des 3000sten Glückskindes. Wir freuen uns darüber, mittlerweile schon vielen Paaren zu Ihrem Kinderglück verholfen zu haben. Noch mehr freut es uns, wenn wir die Familien bei unseren Glückskinderfesten wiedersehen.

Das Jubiläumsjahr geht nun langsam dem Ende zu und rundum wird es schon weihnachtlich. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Start in das dritte Jahrzehnt von “Das Kinderwunsch Institut Schenk”.

 

20 Jahre "Das Kinderwunsch Institut" sind für uns ein Grund gemeinsam mit Ihnen zu feiern. Unseren 20sten Geburtstag haben wir zum Anlass genommen und eine köstliche Geburtstagstorte gebacken und verlost. Hier das Prachtstück: