Medizinische Flüchtlingshilfe: MEDeinander helfen

Das Kinderwunsch Institut hat gemeinsam mit der Fachärztin Vesna Bjelic-Radisic das Netzwerk "MEDeinander helfen" ins Leben gerufen, in welchem Ärzte aller Fachgruppen kostenlose medizinische Hilfe für AsylwerberInnen bereitstellen. Weitere Mitglieder und helfende Hände sind herzlich willkommen. 

In der UN-Menschenrechtskonvention, Artikel 21, ist das Recht auf ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen festgeschrieben. Nach einer Research-Mission von Amnesty International zufolge verletzt Österreich im Umgang mit AsylwerberInnen mehr als nur ein bindendes menschenrechtskonformes Gesetz. Überbelegung, unzureichende medizinische und soziale Versorgung verstärken das Leid der Betroffenen. Vielen ÄrztInnen bleibt nur sehr wenig Zeit für die Behandlung kranker Flüchtlinge. Fachuntersuchungen und weitere medizinische Maßnahmen für schutzbedürftige Gruppen wie Schwangere oder schwer beeinträchtigte Personen fehlen bisweilen zur Gänze und müssen in den Fokus geraten, wozu verstärkt Hilfe von Außen notwendig wird.

Helfen heißt Handeln

Zusammen mit Dr. Vesna Bjelic-Radisic hat sich das Kinderwunsch Institut gefragt, was wir in dieser dramatischen Situation tun können, um zu helfen, und haben daher das Netzwerk "MEDeinander helfen" gegründet. Als ÄrztInnen wollen wir AsylwerberInnen kostenlose medizinische Hilfe anbieten und knüpfen im Zuge dessen Kontakte zu ÄrztInnen und MedizinerInnen aller Fachdisziplinen, PharmazeutInnen oder Krankentransporten, um rasche und unbürokratische Hilfe bereitzustellen. 

Alle ÄrztInnen im Land sind eingeladen, mitzuhelfen, um tatsächlich etwas bewegen zu können.

Helfen Sie mit

Wer seine kostenlose Dienste zum Wohle der Gesundheit von AsylwerberInnen anbieten möchte, erreicht das Kinderwunsch Institut unter der Mail hilfe@kinderwunsch-Institut.at.

Für Hilfesuchende hat das Kinderwunsch Institut die Notfallnummer +43 660 800 98 22 eingerichtet, die werktags von 12:00 - 14:00 Uhr zur Verfügung steht.

Weiters haben wir eine Website für "MEDeinander helfen" eingerichtet: fluechtlinge.kinderwunsch-institut.at

Bisherige Mitglieder sind Dr. Frank Schneider, Facharzt für Orthopädie, Dr. Philipp Kreuzer von der Abteilung Innere Medizin an der MedUni Graz, Emira Schuhmacher von der Caritas, Dr. Gerhard Klinger vom Pharmakonzern Genericon, Dr. Otto Koren, Facharzt für Inn. Med./Kardiologie am LKH Bruck, Dr. Petek vom Labor Loranz & Petek, Dr. Maria Mogg vom LKH Graz, Dr. Thomas Paszicsnyek, Facharzt für Orthopädie Graz, Dr. Vesna Bjelic-Radisic, Fachärztin für Gynäkologie, Dr. Bernt Tritthart, Facharzt für Zahnheilkunde und die Ärztin für Allgemeinmedizin, Frau Dr. Stephanie Bergner.

Erfahren Sie, wie das Kinderwunsch Institut Ihnen bei Ihrem persönlichen Kinderwunsch helfen kann. Kontaktieren Sie uns noch heute und vereinbaren Sie Ihr unverbindliches Erstgespräch gleich online.

Jetzt Erstgespräch vereinbaren